Auf Wiedersehen Australien! Willkommen Neuseeland

Dienstag, 02.01.2018

Ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr hattet schöne Feiertage. Das Abenteuer Australien ist beendet. Es war eine schöne Zeit und ich habe viele schöne Sachen erlebt. Jetzt kommt Neuseeland und ich bin so aufgeregt, weil es besser sein soll als in Australien. Ich werde ein AuPair am 18.01 beginnen, damit ich wirklich die Kultur und Sprache kennenlernen kann. Danach werde ich ca. 6 Wochen reisen. Den Fotos nach ist es super schön dort und endlich ist diese unerträgliche Hitze Geschichte. Ich muss jetzt auch schon zum Flughafen.

Ich werde auf jeden Fall berichten

Eure Celine

 

Da bin ich wieder😊

Samstag, 02.12.2017

Hallo,

sorry,habe mich lange nicht gemeldet. Gibt aber auch nicht viel zu erzählen. Ich liebe das deutsche Wetter. Die Hitze hier ist kaum zu ertragen. Zwischendurch habe ich mal Farm Wort gemacht, allerdings im Outback mit einem ziemlich irren Bauern. Zivilisation war Hunderte Kilometer entfernt. Telefonieren ging nur mit Satellitentelefon und ich hatte etwas Panik, dass uns irgendwas passiert und wir niemanden erreichen können. Ich bin noch bis 23.12. in Cairns und dann in Sydney. Am 2.1. geht es dann nach Auckland.

Ich hoffe, es geht euch gut.

Viele Grüße

Celine

Free Fall

Dienstag, 24.10.2017

Vor dem Sprung Blick aus dem Flugzeug

Hallo zusammen,

nennt mich verrueckt, aber ich habe heute einen Fallschirmsprung in Airlie Beach gemacht. Das war der absolute Oberhammer. 50 Sekunden freier Fall und danach Paragliding mit Blick auf die Whitsunday Island. Wir sind aus einer Hoehe von 15,000 ft gesprungen. Ich kann das nur empfehlen. Das MUSS man einfach einmal im Leben gemacht haben. Natuerlich habe ich alles auch noch auf Video, kann ich nur leider nicht hochladen. Ansonsten ist hier alles supi. Wetter ist wieder gut nach einer Woche Dauerregen. Morgen geht es weiter nach Townsville. 

Viele Gruesse,

Celine

Das Abenteuer Ostküste hat begonnen

Montag, 02.10.2017

Hallöle,

das Praktikum war in der Tat zu langweilig. Also habe ich mich entschlossen, alleine Work and Travel zu machen. Es hört sich vielleicht komisch an, aber ich finde es gar nicht schlecht, allein zu reisen. Man ist flexibel und man geht viel offener auf die Leute zu und man ist wirklich nie einsam. Kann ich nur empfehlen. Die erste Woche Ostküste ist jetzt auch schon rum. Angefangen mit dem Koala-Hospital, welches wirklich sehr schön und vor allem niedlich war 😍. Kranken Koala-Bären wird so toll geholfen und die Ärzte sind echt fürsorglich. Ein Arzt, der mit uns die Führung gemacht hat, erzählte von einem Koala aus der freien Natur, der ihm einmal bis ins Irish-Pub gefolgt ist. Ob der wohl Kummer hatte... 😜. Mein nächtes Ziel war dann Coffs-Harbour. Der Ort war zwar langweilig, das Hostel dafür umso besser. Byron Bay war schon deutlich schöner. Ich hatte geplant, mich an den Strand zu legen, um etwas Farbe zu bekommen. Um die Erfolgsaussichten zu steigern, habe ich mich also schön in die Mittagssonne gelegt und ja, ich habe tatsächlich eine andere Hautfarbe bekommen, allerdings nicht braun, sondern rot🙈. Und das trotz Lichtschutzfaktor 50 +. Wie auch immer, ich hatte eine schöne Bindehautentzündung noch zusätzlich und eine fette Erkältung. Ich war schon am Überlegen, mit einem Arzt weiter zu reisen 😂. Naja, Wetter in Surfers Paradise ist zum Kotzen und darauf trinke ich gerade Vodka-Rasberry. 

Prost,

Celine

Planänderung

Sonntag, 24.09.2017

Hallo zusammen, 

ich schreibe endlich mal wieder. Ich hatte Einiges zu tun. Ich habe mein Praktikum abgebrochen und mache jetzt Work and Travel in Australien. Ich beschäftige mich jetzt erstmal mit der Ostküste in den nächsten Wochen und suche mir dann einen Job. Heute Abend geht es zu meinem ersten Stop nach Port Macquaire zum Koala-Hospital.

Letztes Wochenende war ich in den Blue-Mountains und war auch am berühmten Three-Sisters-Felsen. Eine unglaublich schöne Landschaft, die man einfach gesehen haben muss!!!! Am zweiten Tag habe ich mich dann auf einen dreistündigen Bushwalk begeben. Ich wandere ja eigentlich nicht gern, aber in Australien muss man das einfach gemacht haben. Es gibt dort übrigens die steilste Bergbahn der Welt, die ich natürlich nicht auslassen konnte.

Diese Woche war ich dann noch beim Manly-Coastwalk, der 10 km lang und unbeschreiblich hübsch ist. Bunte Vögel sitzen in den Bäumen und das Wasser ist türkisfarbend. Erinnert einen an Karibik :).

Ich hoffe, es geht euch gut.

Eure Celine

 

 

Kurzer Zwischenbericht

Mittwoch, 13.09.2017

Hallöle,

ich wurde gefragt, wie mir das Praktikum gefällt und ob ich die Australier verstehe. Mein Praktikum ist eigentlich gut. Die Leute sind super nett und geben sich große Mühe. Es ist allerdings auch zum Teil sehr langweilig. Die Australier verstehe ich mittlerweile gut, am Anfang mussten die sich dann doch nochmal wiederholen, da die einige Wörter anders aussprechen. Am Wochenende geht es zu den Blue Mountains und ich werde davon natürlich berichten.

Eure Celine

sightseeing

Sonntag, 10.09.2017

 

Und da ist die erste Woche auch schon rum. Ich kann wirklich nur Gutes berichten. Meine Gastmutter ist nett, mein Praktikum auch und die Leute sind immer noch super freundlich. Am Wochenende habe ich mich dann dazu entschlossen, in Sydney zu bleiben und mich in den nächsten Wochen auf andere Städte und Landschaften zu stürzen.
Gestern habe ich eine Guide-Tour durch das Opera House gemacht.
Kann man wirklich nur empfehlen.
Wusstet ihr zum Beispiel, dass
man nie die Fenster dort putzen muss, da der Architekt sie so konzipiert hat, dass das Regenwasser sofort runtertropft und nicht kleben bleibt?
Als nächstes habe ich mich dann auf zum Sydney-Tower gemacht. Dort gibt es einen sogenannten Skywalk, bei dem man unter freiem Himmel auf einer Plattform in 240 Meter Höhe ( natürlich gesichert) um das Gebäude herum geht. An einigen Stellen ist der Fußboden durchsichtig, wodurch man sehr gut erkennen konnte, wie hoch man wirklich ist. Am Witzigsten war es aber, als wir auf Drei gleichzeitig hochspringen sollten und die Plattform gewackelt hat.
Heute war ich dann in 2 verschieden Sealifes, in denen mir die Pinguine eindeutig am besten gefallen haben. Auch sehr empfehlenswert!
Außerdem gibt es auch einen kleinen Zoo namens Wildlife, wo ich direkt neben Kängurus laufen konnte (keine Ahnung, warum die da nicht springen oder boxen).
Zur Feier des Tages war ich dann noch im Madame Tussaud's, was mir aber nicht gefallen hat. Sehr klein und kaum weltweit bekannte Leute, nur Australier.
Allgemein muss ich zugeben, dass Sydney wenig Bahnhöfe und Bushaltestellen hat und alles sehr weitläufig ist. Ich hoffe, euch geht es gut und ich schreibe dann wohl nächste Woche wieder.
Eure Celine

Auf dieser Seite werden lediglich die 7 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.